CHglobe

Einbruchhemmende Türen

Programmübersicht
Für jede Anforderung die passende Türlösung. Mit dem umfangreichen Herholz Türenprogramm im Bereich der Einbruchhemmung können sämtliche Wünsche realisiert werden. Hinter dem jeweiligen Modell gelangen Sie zu den technischen Informationen.

 

Modell Stärke mögliche Abmessung RBM Schallschutz Einbruchhemmung
  in mm Breite Höhe SSK1 SSK2 SSK3 SSK4 RC2 RC3
WAS 40 ca. 40 833 - 1135 1608 - 2203 o o --- --- x ---
WAS 4043 ca. 43 885 / 1010 / 1135 2005 / 2135 --- --- o --- x ---
WAS 4050 ca. 50 833 - 1135 1608 - 2203 --- --- o --- x ---
WAS 50 ca. 50 635 - 1260 1880 - 2380 o o o --- x ---
WAS 50 ca. 53 760 - 1135 1880 - 2255 --- --- o --- --- x
WAS 68 ca. 70 635 - 1260 1880 - 2380 --- o o --- x ---
WAS 68 ca. 70 635 - 1385 1920 - 2755 --- o o --- --- x

X = Standard
O = optional möglich
 

Allgemeines zur Einbruchhemmung
Die Aufgabe einbruchhemmender Bauteile ist es, durch entsprechende Sicherungsvorkehrungen das Eindringen derartig zu erschweren, dass der Täter möglichst viel Zeit braucht und somit das Risiko der Entdeckung zu hoch wird.

Normgrundlage
Seit September 2011 werden einbruchhemmende Türelemente nach DIN  EN 1627 in 6 Klassen eingeteilt. Die unterschiedlichen Widerstandsklassen werden überwiegend durch spezielle Türaufbauten sowie Beschlagsveränderungen erreicht. Für die Geltungsdauer der Norm behalten bisherige Prüfzeugnisse auf der Basis von DIN  EN 1627-1630 weiterhin ihre Gültigkeit. Durch eine Korrelationstabelle kann bis auf Weiteres eine Zuordnung vorgenommen werden.

Nachweis / Kennzeichnung
Die normgerechte Kennzeichnung erfolgt durch ein Schild im Türfalz an der Bandseite.

Allgemeines zur Durchschusshemmung
Durchschusshemmende Türen schützen Personen und Gegenstände gegen das Eindringen von Projektilen.

Einsatzbereich
Sicherheitsbereiche wie z. B. Banken, Regierungsgebäude, Justizgebäude, Botschaften, Militärgebäude, Flughäfen, Polizeidienststellen usw.

Eigenschaften
Die hohen mechanischen Festigkeiten werden durch vollflächige Türblattkerne aus Panzerholz (Delignit) erreicht. Verglasungen sind ebenfalls möglich.

Prüfung und Klassifizierung
Die Anforderungen und Prüfbedingungen der Durchschuss-Widerstandsklasse M3 (geprüft am Beispiel einer schweren Faustfeuerwaffe, z. B. 40Magnum) nach DIN 52290, Teil 2, werden erfüllt.

Kennzeichnung
Eine normgerechte Kennzeichnung ist nicht vorgeschrieben.

 

 

DIN V EN V 1627 DIN EN 1627 Täterbeschreibung  Widerstandszeit Einsatzbereich
WK 2 RC 2 Der Gelegenheitstäter versucht zusätzlich mit einfachen Werkzeugen das verschlossene und verriegelte Bauteil aufzubrechen 3 Minuten Standardsicherung Wohnungsabschlusstüren mit normalem Risiko
WK 3 RC 3 Der Täter versucht es zusätzlich mit einem zweiten Schraubendreher und einem Kuhfuß 5 Minuten Wohnobjekt mit erhöhter Sicherheit und Gewerbeobjekt mit durchschnittlichem Risiko 

 

*) Für die Klasse ET 3 muss durch eine Zusatzprüfung nachgewiesen werden, dass das Element über einen ausreichenden Bohrschutz verfügt.